Was macht aktiF?

Fortbildungen und Qualifizierungen
aktiF  qualifiziert die Pilotvereine durch

  • Fortbildungen für ÜbungsleiterInnen, Vereinsvorstände und MitgliederInnen zum interkulturellen Lernen
  • Vernetzungstreffen mit anderen Pilotvereinen
  • Workshops mit Experten der Integrations- und Flüchtlingsarbeit

 
Lokale Netzwerkarbeit mit den Vereinen
aktiF  berät und begleitet die Pilotvereine

  • in der Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren der Integrations- und Flüchtlingsarbeit
  • bei der zielgruppengerechten Ansprache und Beteiligung der Mädchen und Frauen

 
Zielgruppenspezifische Sport- und Bewegungsangebote
aktiF  unterstützt die Pilotverein

  • konzeptionell bei der Umsetzung geeigneter Sport- und Bewegungsangebote
  • finanziell mit einem Projekthonorar zur Durchführung der Sport- und Bewegungsangebote



Wer kann aktiF werden?

Bewerben können sich Mitgliedsvereine des STB, die sich aktiv für die Integration von Mädchen und Frauen mit Migrations- oder Fluchthintergrund einsetzen möchten und folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Wunsch, sich am gesellschaftlichen Prozess der Integration von Zugewanderten zu beteiligen Bereitschaft, eigene Strukturen und Gepflogenheiten zu hinterfragen Lust, sich dem Prozess der interkulturellen Öffnung zu widmen
  • Zielgruppengerechte Sport- und Bewegungsangebote aus den Bereichen Fitness, Tanz, GYMWELT, Mädchenturnen, Kinderturnen
  • Motivierte und kulturell offene Übungsleiterinnen für die Umsetzung der Sport- und Bewegungsangebote im Projekt

 

 

Bewerbungsformular „Pilotverein im Projekt aktiF“

Wir möchten am Projekt aktiF als Pilotverein mitwirken:
Der Verein erfüllt folgende Voraussetzungen:

„Wie eintönig wären denn unsere Speisekarten, wenn z.B. die Gastwirte, die aus dem Ausland zu uns gekommen sind, nur schwäbische Gerichte servieren würden. Auf unser Projekt bezogen bedeutet dies, dass die ausländischen Mädchen und Frauen auch Erfahrungen aus ihrem Kulturkreis in die Sportvereine einbringen können und sollen." (Bernd Umbach, Geschäftsführer des IB Süd, auf der Auftaktveranstaltung am 25.11.2016)


Integration ist ein Prozess, an dem wir alle beteiligt sind. Jeder Einzelne kann an den gesellschaftlichen Veränderungen mitwirken und die kulturelle Vielfalt in unserer Gesellschaft aktiv gestalten." (Wolfgang Fleiner, Vizepräsident Geschäftsführung des Schwäbischen Turnerbunds e.V. (STB), auf der Auftaktveranstaltung am 25.11.2016)